Schützengesellschaft Börnste e. V.  1751

Museum

Die Protokollbücher / Buch 2

 

1962
Seite 81 - 85

 

Vorstandsversammlung

Am 1. Mai fand im Hause des Schützenkönigs Herrn Feldmann die Besprechung zur Vorbereitung des Schützenfestes statt. Nach einer guten Stärkung bedankte sich der Vorsitzende Herr Gövert bei der Familie Feldmann für die Gastfreundschaft und die gute Bewirtung. Neben den vollzählig erschienenen Vorstandsmitgliedern begrüßte er besonders Festwirt Wiemann. Der Verlauf des Schützenfestes soll der gleiche sein wie in den Vorjahren und mit einem Hochamt in der St. Viktorkirche beginnen. Für die Gefallenenehrung hat Herr Vikar Thewes sich bereit erklärt, am Kriegerdenkmal die Gedenkrede zu halten. Die Verlosungsgegenstände werden in diesem Jahre in den Geschäften Burgholz, Homann und Zumegen eingekauft. Nach Erledigung des offiziellen Teils wurden in aufgelockerter Unterhaltung ein paar Stunden noch Festwirt Wiemann´s Nationalgetränke probiert.

 

Schützenfest 1962

Das Fest der Feste wurde am 20. und 21. Mai auf dem Hofe des Schützenkönigs Feldmann gefeiert. Recht zahlreich besuchten die Schützenbrüder am Morgen das Hochamt in der St. Viktorkirche, welches für die Verstorbenen und Gefallenen der Bauerschaft gelesen wurde. Pünktlich um 13.00 Uhr marschierten die Schützenbrüder unter den Klängen der Kapelle Fischer zur Vogelstange. Nach einem kurzen Bittgebet, daß uns der Herrgott vor Unglück bewahren möge, wurde dem Vogel frisch und frei zu Leibe gerückt. So sehr es auch morgens regnete, nachmittags meinte es die Sonne besonders gut. Es kamen recht viele Schaulustige aus der Umgebung, so daß bald ein fröhliches Treiben an der Vogelstande herrschte. Der Vogel war wohl aus einem besonderen Holz geschnitzt, denn erst nach ziemlich fortgeschrittener Zeit und dem 80. Schuß aus der Donnerbüchse wurde ihm das Lebenslicht ausgeblasen. Herr Anton Töns war der glückliche Schütze und damit Schützenkönig 1962. Zur Mitregentin erkor er sich Frau Heinrich Gövert. Nach Eintreffen der Königin feierliche Proklamation des Königspaares und anschließend Rückmarsch zum Festzelt. Dort gab der Königstanz den Auftakt zum allgemeinen Festball.

Zweiter Schützenfesttag

Um 14.00 Uhr sammelten sich die Schützenbrüder im Festzelt. Dort wurde für seine Majestät Herrn Anton Töns Herr Anton Berning in den Vorstand gewählt.Unter Vorantritt der Kapelle Fischer marschierten fast sämtliche Vereinsmitglieder zur Gefallenenehrung. Am Kriegerdenkmal hatten sich neben den Frauen und Kindern die Ehrengäste Herr Dechant Dümpelmann, Herr Vikar Tewes und Herr Lehrer Ridder eingefunden. Nach einem Gedicht und Lied der Schulkinder hielt Herr Vikar Tewes die Gedenkrede. Als ehemaliger Kriegsteilnehmer und russischer Kriegsgefangener wußte er besonders gut aus dem Leben der Soldaten zu berichten. Während des Liedes vom guten Kameraden legte der Vorsitzende zu Ehren der Gefallenen einen Kranz am Denkmal nieder. Nach einem Vater unser für die Gefallenen zogen die Schützenbrüder zum Festzelt zurück. Dort führten die Schulkinder, während die Frauen Kaffee tranken, allerhand lustige Spiele vor, wofür sie nachher mit Kuchen und Limmonade belohnt wurden. In der anschließenden Verlosung kamen allerhand nette Sache zum Vorschein, so daß es für den Vorstand keine Schwierigkeit war, die Lose zu verkaufen. Zum abschließenden Festball am Abend hatten sich neben den Börnstern noch viele auswärtige Festteilnehmer eingefünden. Es herrschte bald wieder ausgezeichnete Stimmung so daß für viele das Börnster Schützenfest viel zu früh zu Ende ging. 

 

Generalversammlung 1962

Zu der am 30.11. abgehaltenen Generalversammlung in der Wirtschaft Rath konnte der Vorsitzende Herr Gövert zahlreiche Schützenbrüder begrüßen. Sein besonderer Gruß galt seiner Majestät Anton Töns. Zunächst gedachte die Versammlung der Verstorbenen und Gefallenen durch Erheben von den Plätzen. Im anschließenden Jahresrückblick auf das Vereinsleben dankte der Vorsitzende besonders dem vorjährigen Schützenkönig Herrn Willi Feldman, der einen großen Teil am guten Gelingen des Schützenfestes beigetragen habe. Der Jahres- und Kassenbericht rundete den Rückblick ab. Die Herren Heinrich Höynk und Josef Weiling fanden die Kasse für richtig geführt, so daß dem Kassierer Entlastung erteilt werden konnte. In der Vorstandswahl wurden die Herren Paul Mühlenbäumer und Josef Lücke wiedergewählt. Für den nach Dülmen verzogenen Herrn Hans Ahrens wurde Herr Klemens Reufer neuer Fahnenoffizier.

In der anschließenden Aussprache über die künftige Form des Schützenfestes kam es zu folgendem Ergebnis: Da wegen der starken Arbeitsbelastung und sonstigen Umständen, die mit der Feier des Schützenfestes auf dem Hofe des Königs zusammenhängen, sich immer weniger Schützen bereitfinden die Königswürde zu erringen, soll künftig das Schützenfest auf einem zentralen Platz stattfinden. In diesem Zusammenhang fallen auch das Vogelstange einholen, das Abendessen beim alten König und die Unkosten für die Weinprobe fort. Der König hat sonst keine Verpflichtungen mehr, außer als Schützenkönig zu fungieren. Dafür erhält er vom Verein eine Entschädigung die in einer Abstimmung mit 200 DM als angemessen betrachtet wurde. Die Platz- und Festwirtfrage soll in diesem Jahre der Vorstand entscheiden. Freikaffee am zweiten Schützenfesttag bekommen nur Geistliche und Lehrpersonen. Nach Besprechung verschiedener Fragen wurde die Versammlung beendet.

 

Im Hause Gövert versammelte sich der Vorstand zur Klärung der Platzfrage für das Schützenfest. Nach mehreren mißglückten Rücksprachen mit Grundstückseigentümern blieb nur der Platz von Rath-Knepper übrig. Nach Telefonanruf kam Herr Knepper nach Gövert und stellte das Grundstück am Transformator für die nächsten zwei Jahre kostenlos zur Verfügung. Er wurde auch als Festwirt verpflichtet. Das Geld von 240 Börnster Eintrittskarten erhält der Verein, von den übrigen der Wirt. Dafür muß der Wirt für das Festzelt und die Musikkapelle sorgen.

 

    1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958
   
1959 1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968
1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978
1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987  
 

Klickt auf die Jahre und Ihr gelangt zu den entsprechenden Berichten.

...........................................................................................................................................................................................

Wat loos?  2   Nah denn ...

 
 
 
 
 
 
 
 
Besucher seit dem 01.01.2015:  344386               Gerade online:  4               Besucher heute: 2                      Besucher gestern:  87