Willkommen auf der Seite der

Schützengesellschaft Börnste e. V.  1751

                     
 

Liebe Mitglieder, liebe Freunde der Börnster Schützengesellschaft, liebe Gäste aus der ganzen Welt, wir wünschen viel Freude beim Durchstöbern dieser Seiten, die vieles über unsere Heimat erzählen.

 

 

 

 

 

 

 

.......

 

Wir sind ein Verein für Frauen und Männer. Unser geliebtes Börnste ist eine kleine Bauerschaft im Münsterland, ganz in der Nähe der weltbekannten Dülmener Wildpferde.

Viele Wege führen nach Börnste, viele Wege führen durch den Internet-Dschungel. Damit ihr euch in Börnste und auf unseren Seiten nicht verlauft, gibt es Hilfsmittel:

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29. März 2020: Eine Übersicht vorgenommener Veränderungen auf den nunmehr 1315 Seiten unserer Homepage findet ihr in der Rubrik     

28. Mai 2020:

The Winner is: Corona

Die Meisen haben es schon von den Dächern gepfiffen. Nun ist es amtlich:

Die Flurprozession in Börnste fällt in diesem Jahr leider aus.

Aber es gibt heute nicht nur schlechte Nachrichten:

Nr. 9 lebt

Viele Jahrzehnte lang war die Hausnummer 9 (früher Markenkotten Uhling) in Börnste unbelegt. Wie uns unsere Quelle, der stets gut informierte Thomas B. aus B. berichtet, ist nach erfolgtem Neubau M. Eise in das Holzhaus mit der Nr. 9 eingezogen. M. Eise ist laut Aussage unseres Informanten ein geselliger Vogel mit dem man gut einen zwitschern kann.

Braun ist nicht immer schlecht

Mit einfachsten technischen Mitteln und noch weitestgehend unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit ist heute die Aktion "Brune Steene föer brune Börnster Banken" angelaufen.

Sie richtet sich vor allem an Mitglieder der Schützengesellschaft Börnste unterhalb der Vorstands- und Offiziersebene und soll zu einer noch schöneren Bauerschaft beitragen.

Schirmherr dieser durchaus lohnenswerten Aktion ist Gerüchten zufolge unsere königliche Hoheit Michael Düppmann.

- Erste Aufräumarbeiten starteten heute an einer der vom Zerfall bedrohten Börnster Ruhestätten -

Näheres zum Inhalt und zur Zielsetzung in der nächsten Ausgabe von "Börnste Online"

17. Mai 2020:

Totengedenken

- Das erste Kriegerehrenmal von 1923 bis 1950 -

Seit dem Jahr 1923 gedenken wir der Toten am Kriegerehrenmal in Börnste. Dieser fast 100jährigen Tradition fühlen wir uns als Schützengesellschaft verpflichtet.

Den Toten und Vermissten zu Ehren hat daher eine Abordnung der Schützengesellschaft, stellvertretend für alle Börnster, einen Kranz am Kriegerehrenmal niedergelegt. Das Antreten in kleinem Kreis unter Beachtung aller leider zwingend erforderlichen Regularien ist am heutigen Sonntag um 11:00 Uhr erfolgt.

- Rainer Geßmann und Bernhard Gövert bei der Kranzniederlegung, im Hintergrund unser Langzeitkönig Michael Düppmann -

Im 75. Jahr nach Ende des zweiten Weltkriegs und der Befreiung vom Nationalsozialismus gedachten wir der Opfer in stiller Trauer.

Im Anschluss an die Kranzniederlegung wurde die Zeit für einen Gesprächskreis zum Schützenjahr 2020 genutzt. Wenn es denn auch keine Schützenfeste sind, so hoffen wir doch alle, daß wir in diesem Jahr kleine, schöne Feste feiern können. Daran arbeiten wir.

- Stephanie Schürhoff und Michael Düppmann -

Unser Königspaar präsentierte bei dieser Gelegenheit sehr zur Freude der Anwesenden die Königskette.

17. Mai 2020:

Ihr wisst alle, was heute eigentlich wäre. Deshalb lasst uns zumindest einmal zurückblicken.

So war es vor 25 Jahren:

Der Börnster Kinohit des Jahres 1995

Der Aufstieg und Fall eines Vogels

Regie: Bernhard Weiling

 

Im Jahr 1970, also vor 50 Jahren, waren die Hauptrollen noch anders vergeben:

Dr. Alfred Schürhoff, Anne Jeling, Maria Jeling, Heinrich Sträter

 

Vor 100 Jahren, im Jahr 1920, regierten in Börnste Wilhelm Schürhoff und Anna Lewe.

Wenn wir 125 Jahre zurückblättern, so stellen wir eine überraschende Übereinstimmung mit dem Jahr 2020 fest. 1895 regierte mit Heinrich Brambrink immer noch der König des Jahres 1894. Er war wegen Krankheit nicht in der Lage, das Schützenfest auf seinen Hof abzuhalten. Deshalb fiel es in den Jahren 1885 bis 1898 komplett aus.

Soweit dieser kleine Rückblick, lasst uns optimistisch bleiben, Geschichte wiederholt sich ja nicht immer. Jetzt gibt´s erst einmal Spiegeleier ...

... und ein Foto aus der gestrigen Ausgabe der Dülmener Zeitung nach erfolgter aufwendiger nächtlicher Restaurierung:

- Hedwig Gövert und Hubert Böinghoff im Jahr 1949 -

Für ein Bierchen ist es wohl noch etwas zu früh.

16. Mai 2020, Update:

Ok, das allgegenwärtige Virus hat die Wiedereröffnung von Haus Waldfrieden um eine Woche verschoben. Nun freuen wir uns um so mehr, dass ab Montag, den 18. Mai 2020 wieder Gäste das Restaurant-Cafe besuchen dürfen und dort verweilen können.

****************************************************************

7. Mai 2020:

19. April 2020:

Börnste in Zeiten der Corona-Pandemie

Geschlossene Spielplätze ...

... die schönsten Orte abgeriegelt, kein Schützenfest.

 
Bild anklicken und ihr gelangt zum Buch.
 
 
Der Börnster Weg aus der Krise:
 
"Groß"-Veranstaltungen absagen und trotzdem genießen!
 
Haus Waldfrieden macht es möglich:
 
Zur Zeit dürfen wegen der Corana-Krise zwar keine Gäste im Haus Waldfrieden bewirtschaftet werden. Zu bestimmten Zeiten werden aber Gerichte zur Abholung und Lieferung angeboten. Näheres auf der Homepage von Haus Waldfrieden.
 
 
Haus Waldfrieden, April 2020, Bild anklicken und ihr gelangt zur Homepage.
 
Der Forellenhof Münsterland macht es möglich:
 
Angeln in der Natur. Näheres auf der Seite vom Forellenhof Münsterland.
 
 
Forellenhof Münsterland, Bild anklicken und ihr gelangt zur Homepage.
 
 
TM Veranstaltung macht es möglich:
 
Abstand halten, Musik hören und chillen in der Natur.
 
 
 
Allein oder zu zweit im öffentlichen Raum und trotzdem:
Genießen mit der Familie im eigenen Garten. In "Börnste City" war das heute möglich.
 
 
TM Veranstaltung, Patric Tomas Pereira, Bild anklicken und ihr gelangt zur Facebookseite.
 
 
Danke Patric Tomas Pereira!
 
Neue Wege braucht das Land ...

12. April 2020:

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden, Bekannten und allen Besuchern dieser Seiten ein frohes Osterfest. 

Im Mittelalter wurde für jede Krise ein Schuldiger gesucht. Heutzutage halten wir zusammen, veranstalten keine Hexenjagden und schauen uns lieber Bilder der letzten Börnster Hosenverbrennung an.

Bleibt gesund und behaltet euren Optimismus!

So sah die Planung vor der Corona-Krise aus:

 
16. Mai - 18. Mai 2020: Schützenfest in Börnste
14. Juni 2020, 13:00 Uhr: 350 Jahre Schützenbruderschaft St. Johanni Buldern, Teilnahme am Jubiläums-Umzug
27. Juni 2020, 12:30 Uhr: 325 Jahre Allgemeiner Schützenverein Hiddingsel, Teilnahme am Jubiläums-Umzug
05. Juli 2020, 9:00 Uhr: Flurprozession
30. August 2020: Fußballturnier
12. September und 13. September 2020: Schützenfestnachfeier / Erntefest

 

 

 

 

 

 

     
Wat loos?  13   Nah denn ...

 
 
 

Zugang nur für registrierte und eingeloggte Mitglieder

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Besucher seit dem 01.01.2015:  333405               Gerade online:  3               Besucher heute: 13                      Besucher gestern:  67