Schützengesellschaft Börnste e. V.  1751

Museum

Die Protokollbücher / Buch 3

 

2003
Seite 109 - 113

 

Generalversammlung

 

Am 4. Januar 2003, pünktlich um 19.00 Uhr, konnte der erste Vorsitzende, Josef Lücke, 66 Mitglieder der Schützengesellschaft Börnste zur diesjährigen Hauptversammlung in Hause Waldfrieden begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem amtierenden König Albert Düppmann mit seiner Königin Monika Schürhoff, sowie den Ehrenmitgliedern.

In Stille gedachte man den Verstorbenen der Bauerschaft Börnste. Anschließend informierte Bernhard Gövert über die finanzielle Situation des Vereins. Danach verlas Heinz Potthoff das Jahresprotokoll 2002. Auf Antrag des Kassenprüfers Bernhard Krunke wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Als neuer Kassenprüfer wurde Josef Geilmann für den ausscheidenden Bernhard Krunke gewählt.

Drei Mitglieder des Vorstandes, Heinz Potthoff, Franz-Josef Schürhoff und Hubert Sommer standen turnusgemäß zur Wahl. Wiederwahl wurde beantragt. Ihnen wurde für drei weitere Jahre einstimmig das Vertrauen ausgesprochen.

Josef Lücke, der seit 44 Jahren dem Vorstand angehört und seit 1981 Vorsitzender des Schützenvereins ist, stellte sein Amt zur Verfügung. In einer Laudatio ging Heinz Potthoff auf die Verdienste von Josef ein, der die Geschicke des Vereins über vier Jahrzehnte wesentlich mitprägte und sich für das Wohl des Schützenvereins große Verdienste erworben hat. Auf Wunsch der Versammlung wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die Neuwahl des ersten Vorsitzenden gestaltete sich als wenig schwierig. Heinz Potthoff, seit 1993 der stellvertretende Vorsitzende, wurde auf Vorschlag der Versammlung einstimmig an die Spitze der Schützengesellschaft gewählt. Vorstandsmitglied Bernhard Gövert wurde ebenfalls einstimmig zum zweiten Vorsitzenden gewählt.

Neu in den Vorstand kommt Bernhard Krunke, der das Amt des Kassierers übernehmen wird. Seine Wahl verlief ebenfalls einstimmig. Alle vorausgegangenen Wahlen wurden per Handzeichen durchgeführt. Die Gewählten nahmen ihre Wahl an.

Frank Brambrink wurde von der Versammlung zum Schriftführer bestellt.

Bei Offizieren und Fahnenschlägern vertrauen die Schützenbrüder auch in diesem Jahr auf das bewährte Team um Franz Wilde.

Weder bei Beitrag, Eintritt noch Schussgeld sind Änderungen geplant. Unter dem Punkt "Sonstiges" wurden verschiedene anstehende Termine des laufenden Schützenjahres besprochen.

Gegen 20.55 Uhr konnte der erste Vorsitzende, Heinz Potthoff, die Versammlung schließen und zum gemütlichen Teil des Abends, dem Winterfest überleiten.

 

Schützenfest 2003

Das Schützenfest fand vom 24. - 26. Mai statt. In diesem Jahr allerdings mit zwei zusätzlichen Unbekannten. Zum einen unseren neuen Festwirt Edmund Stockhorst und zum anderen der neu verpflichteten Tanzkapelle "Motion".

Am Samstag wurde aber zunächst von Dechant Dr. Döink eine heilige Messe im Festzelt gelesen.

Der gut besuchte Tanzabend wurde vom Königspaar Albert und Monika eröffnet. Für tolle Musik sorgten die Mitglieder der "Motion".

Mit dem Wetter hatten die Börnster wieder Glück. Nach einer vorausgegangenen Regenperiode schien ab Schützenfestsonntag wieder die Sonne. Unter den Klängen des Musikvereins Asbck wurde das noch amtierende Königspaar vom Hof Brambrink abgeholt. Hier gab es eine 32% Stärkung für die Schützenbrüder.

Nach einer kurzen Ansprache von Bernhard Gövert konnte anschließend auf dem Schützenplatz das Vogelschießen beginnen. Hierbei kristallisierte sich Fahnenschläger Roland Wieschhörster als ernsthafter Bewerber und bester Schütze heraus. Er errang um 17.40 Uhr mit dem 316. Schuss die Königswürde. Als Mitregentin erkor er sich Nicole Große-Beikel. Ehrenpaar sind Stefan Große-Beikel und Iris Wieschhörster.

Gegen 21.15 Uhr, nach vorangegangenen Fototermin für die Dülmener Zeitung, konnte das neue Königspaar vor zahlreichen Gästen den Festball eröffnen. Abordnungen der Nachbarvereine feierten wieder kräftig mit. 

Der Montagnachmittag begann um 14.30 Uhr mit dem Antreten. Am Ehrenmal legten die stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Knoke und Bernhard Gövert einen Kranz nieder. Der Nachmittagskaffee in Zelt war relativ gut besucht. Für die musikalische Gestaltung sorgte der Kolping-Spielmannszug.

Spannung und Auflockerung, insbesondere auch bei den kleinen Gästen brachten Verlosung und die schon traditionell kostenlose Ausgabe von Streuselkuchen und Limonade. Diese Kombination ist schon über 40 Jahre fester Bestandteil des Montagnachmittags.

Der Montagabend wurde von DJ Motion gestaltet. Mit dem Tanzabend, der erst in den frühen Morgenstunden des Dienstag endete, fand das Schützenfest 2003 seinen Abschluss.

 

Seniorennachmittag

Der Seniorennachmittag fand am 6. März statt. Im Anschluss an eine Busfahrt, die nach Rorup führte, endete der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen im Haus Waldfrieden.

 

Schützenfestnachfeier / Erntefest

Freibier und Erntefest, die auf dem Hof Wieschhörster gefeiert wurden, waren gut besucht. Positiv zur Kenntnis genommen wurde u. a. die gute Hilfe der Welter Schützen beim Thekendienst.

 

Fußballturnier

Beim Fußballturnier konnten die Börnster im Elfmeterschießen wieder den Heinrich-Gövert-Gedächtnispokal erringen. Ansonsten konnte die Mannschaft ihrer Favoritenrolle nach dem letztjährigen Turniersieg nicht ganz gerecht werden und belegte auf dem Turnier den 5. Platz. 

 

Hamburgfahrt

Am 11. und 12. Oktober fand eine Busreise nach Hamburg statt. Für 31 Personen stand eine Hafenrundfahrt, ein Musicalbesuch, Reeperbahnbummel und ein Fischmarktbesuch auf dem Programm.

 

Sonstiges

Am 12. Juli fand ein Jubiläumszug zum 75-jährigen Bestehen des Schützenvereins Kohvedel statt. Hierzu waren auch die Börnster eingeladen und marschierten mit einer ansehlichen Schützenzahl mit. 

Am Sonntag, den 2. August 2003 feierte der Musikverein Asbeck ebenfalls sein 75-jähriges Jubiläum. Am Festumzug nahm eine Abordnung des Börnster Schützenvereins teil.

Am 13. September 2003 wurde wieder ein Kaiserschützenfest der Dülmener Vereine in der Towerkaserne gefeiert. Unserem König Roland fehlte jedoch das notwendige "Waidmannsheil" um den Kaisertitel erringen zu können.

 

Vorstandsarbeit

Die Mitglieder des Vorstandes sowie Offiziere und Fahnenschläger kamen im Laufe des Jahres verschiedentlich zusammen, um Belange des Vereins zu regeln bzw. um Pflegemaßnahmen am Platz durchzuführen.

 

Fußballplatz / Sportgemeinschaft

Auch die Sportgemeinschaft traf sich in diesem Jahr mehrmals. Es wurden Möglichkeiten erörtert den schlechten Zustand des Rasenplatzes, verursacht durch starken Besatz von Maulwürfen, zu verbessern. Eine Platzsanierung erscheint dringend notwendig, sodass auch auf den Schützenverein Börnste diesbezüglich Kosten zukommen werden.

 

  1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995
 
1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024  
 

Klickt auf die Jahre und Ihr gelangt zu den entsprechenden Berichten.

...........................................................................................................................................................................................

Wat loos?  2   Nah denn ...

 
 
 
 
 
 
 
 
Besucher seit dem 01.01.2015:  344299               Gerade online:  5               Besucher heute: 2                      Besucher gestern:  87