Schützengesellschaft Börnste e. V.  1751

Museum

Die Protokollbücher / Buch 3

 

1992
Seite 21 - 27

 

Generalversammlung

 

Zur Generalversammlung am 4. Januar 1992 trafen sich rd. 80 Mitglieder unseres Schützenvereins im Hause Waldfrieden.

Einen Neujahrsgruß verbunden mit einem kurzen Rückblick auf das vergangene Schützenjahr richtete der Vorsitzende Josef Lücke an die Versammelten. Ein besonderer Gruß galt dem amtierenden Königspaar Heinz Potthoff und Marianne Geilmann, den Ehrenmitgliedern des Vereins, dem Festwirt Otto Havestadt, dem Getränkelieferanten Franz Overbeck sowie der Dülmener Zeitung. Ferner wurde ein besonderes Dankeschön an all diejenigen ausgesprochen, die sich im abgelaufenen Jahr für den Verein in besonderer Weise eingesetzt hatten.

Anschließend gedachte man in Stille der Verstorbenen unserer Bauerngemeinschaft.

Die sich aus dem Kassenbericht ergebene finanzielle Lage des Vereins wurde von Ludger Kuhmann vorgetragen und entsprechend erläutert. Ein Protokoll des vergangenen Jahres verlas Franz-Josef Schürhoff. Entsprechend dem Antrag der beiden Kassenprüfer, Werner Sicking und Bernhard Brambrink, wurde dem Vorstand durch die Generalversammlung einstimmig Entlastung erteilt. Nachdem Werner Sicking sein Amt turnusgemäß zur Verfügung stellte, wurde Ludger Schürhoff zum zweiten Kassenprüfer gewählt.

Wie die gesamte Versammlung verlief auch die Wahl von drei Vorstandsmitgliedern harmonisch. Josef Lücke, Ewald Schlaut und Paul Brambrink wurden für weitere 3 Jahre in ihrem Amt bestätigt. 

Bei den Fahnenoffizieren und Fahnenschlägern gab es keine Veränderungen.

Im Rahmen der Versammlung wurde der Antrag gestellt, den Beitrag zur Sterbekasse zu erhöhen. Nach einer heftigen, nicht immer sachlich geführten Diskussion wurde dieser Antrag jedoch abgelehnt bzw. auf eine der nächsten Generalversammlungen zurückgestellt. 

Kein Zweifel bestand daran, daß auch in 1992 wieder ein Schützenfest gefeiert werden sollte. Bezüglich des Ablaufs gab es jedoch wie bereits auf der letzten Generalversammlung heftige Diskussionen. Dieses war bedingt durch eine Intervention von Festwirt Otto Havestadt, der nach eigenem Bekunden beim letztjährigen Schützenfest finanziell dazugesetzt hat. Der Vorstand war daher schon im Vorfeld der Versammlung gezwungen, nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Von den Versammelten wurde u. a. diskutiert, auf den montägichen Tanzabend zu verzichten und anstelle dessen den Montag mit einem Dämmerschoppen zu beenden. Nach kurzer Diskussion wurde dieser Vorschlag mit Mehrheit angenommen. Somit konnte u. a. auch eine weitere Erhöhung des Beitrages vermieden werden.

Es war jetzt also beschlossene Sache, daß auch in 1992 ein Schützenfest gefeiert wirdund zwar am 23., 24. und 25. Mai.

Des weiteren wurde darauf hingewiesen, daß auch 1992 wieder ein Seniorennachmittag im Hause Waldfrieden stattfindet, hierzu wird durch die örtliche Presse rechtzeitig eingeladen. Für die Schützenfestnachfeier und das Erntedankfest konnten zu diesem Zeitpunkt noch keine konkreten Termine genannt werden. 

Mit den besten Wünschen für 1992 und einem herzlichen Dankeschön für die rege Beteiligung sowie die von den Majestäten, Franz Overbeck und Otto Havestadt spendierten Runden, beendete Vorsitzender Josef Lücke die Versammlung und leitete zum anschließenden Winterfest über, welches erst in den frühen Morgenstunden endete. 

 

Schützenfest 1992

Wie bereits seit Jahren gute Traditon wurde vor Beginn der Feierlichkeiten am Samstag, den 23. Mai 1992 ein Festgottesdienst in der St. Viktor Kirche gehalten.

Der anschließende Festball dauerte bis in die frühen Morgenstunden, so daß für jeden Teilnehmer die Möglichkeit bestand seine Ausdauer auf der Tanzfläche unter Bewis zu stellen. Wie schon in den vergangenen Jahren sorgten auch in diesem Jahr die Moskitos für schwungvolle Musik, jdoch konnte auch dieses nicht über den wiederum nur sehr geringen Besucherzuspruch hinwegtäuschen. Die gute Laune ließen sich hierdurch doch nur die wenigsten Festteilnehmer verderben.

Der Sonntag begann mit einem gemeinsamen Antreten der Schützen, wobei einigen die Anstrengung der vergangenen Nacht noch im Gesicht geschrieben stand. Anschließend folgte unter den Klängen der Stadtkapelle Dülmen das Abholen des noch amtierenden Königspaares Heinz Potthoff und Marianne Geilmann vom Hofe Brambrink, wobei es sich diese nicht nehmen ließen den Erschienenen ein geistiges Getränk zu spendieren. Das anschließende Vogelschießen fand unter einer gewohnt großen Besucherresonanz statt. Hierbei kristallisierte sich Vorstandsmitglied Willi Wieschhörster unter einer großen Anzahl mehr oder weniger ernsthaften Bewerbern als treffsicherster Schütze heraus und errang mit dem 516. Schuß die Königswürde. Als Mitregentin erwählte er sich Maria Berning an seine Seite. Im Rahmen der anschließend folgenden Proklamation überreichte Vorsitzender Josef Lücke unserem neuen Regenten Willi Wieschhörster unter dem Jubel der Schützenbrüder die Königskette. Der abendliche Königsball wurde mit Fahnenschlag und Königstanz eröffnet. Dank der unwiedersprochen guten Musik wurde von der anschließenden Möglichkeit, das Tanzbein zu schwingen, reichlich Gebrauch gemacht. 

Mit dem besinnlichen Teil begann der Montagnachmittag. Nach dem Antreten legten Vorsitzender Josef Lücke und der stellvertretende Bürgermeister Arno Gosepath einen Kranz am Ehrenmal in Gedenken an die Verstorbenen und Gefallenen unserer Bauerschaft in den beiden Weltkriegen nieder. Zum anschließenden Kaffeetrinken der Frauen fanden sich an diesem Tag auch zahlreiche Ehrengäste aus Rat und Verwaltung der Stadt Dülmen sowie aus gesellschaftlichem und kirchlichem Leben ein. Für eine Kinderbelustigung war in diesem Jahr wieder gesorgt, so daß die kleinsten Teilnehmer nicht zu kurz kamen. Wie bereits erwähnt, wurde bei der Generalversammlung 1990/1991 auf den Montagabend in der bisherigen Form verzichtet. Für die musikalische Unterhaltung sorgte in diesem Jahr am Montag Raimund Drees mit seiner Musikanlage. Der Vortragende hatte den Eindruck, daß diese Änderung vor allem bei den jüngeren Festteilnehmern einen positiven Anklang fand. Mit dem bereits zur Traditon gewordenen Eierbacken beim König nahm das Schützenfest 1992 seinen Abschluß.

 

Sonstiges im Vereinsleben

Das Freibier und das Erntefest wurden wie gewohnt auf dem Hofe Wieschhörster gefeiert. Auch hierbei ließ jedoch der Besuch zu Wünschen übrig, dieses kann beim Freibier auf die musikalischen Darbietungen zurückzuführen sein, für das Erntedankfest gilt diese Feststellung jedoch nicht.

Neben der erfolgreichen Teilnahme der Fußballaktiven unseres Vereins an dem jährlich stattfindenden Turnier zwischen den umliegenden Schützenvereinen und der Landjugend, nahmen diese im Laufe des Jahres auch an anderen Fußballturnieren mit gutem Erfolg teil.

Zwecks Vorbereitung bzw. Nachlese der aufgeführten Feste trafen sich die Vorstandsmitglieder im gerade abgelaufenen Jahr mehrmals. Leider ging es in diesen Versammlungen insbesondere darum, Alternativen zu finden, die zu einer Steigerung der Attraktivität der Feste führen. Über diese Punkte wird sicherlich noch zu sprechen sein.

Neben der zuvor genannten Arbeit des Vorstandes gab es aber auch weitere, eher als "private Zusammenkünfte" zu bezeichnende Aktivitäten wie z. B. einer Fahrradtour mit Grillabend, an der selbstverständlich auch unsere Ehrenmitglieder sowie die Frauen teilnahmen. Dieses sei ihnenn von Herzen gegönnt, da sie bedingt durch die Vorstandstätigkeit ihrer Männer so manchen Abend allein verbringen müssen. 

 

  1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995
 
1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024  
 

Klickt auf die Jahre und Ihr gelangt zu den entsprechenden Berichten.

...........................................................................................................................................................................................

Wat loos?  45   Nah denn ...

 
 
 
 
 
 
 
 
Besucher seit dem 01.01.2015:  363104               Gerade online:  2               Besucher heute: 45                      Besucher gestern:  53