Schützengesellschaft Börnste e. V.  1751

Museum

Die Protokollbücher / Buch 3

 

1996
Seite 47 - 52

 

Generalversammlung

 

Der erste Samstagabend im neuen Jahr gehört dem Schützenverein. Zu diesem Ergebnis gelangt man, blättert man die vergangenen Jahre zurück in unserer Vereinschronik.

So trafen sich auch am 6. Januar 1996 87 Vereinsmitglieder (ca. 45 %), um das vergangene Schützenjahr Revue passieren zu lassen, aber auch, um unser zukünftiges Vereinsleben aktiv mitzugestalten, worauf ich nachfolgend und detailliert eingehen werde.

Zu den Anwesenden, die Josef Lücke als Vorsitzender begrüßen konnte, gehörten selbstverständlich unser Königspaar Bernhard Weiling und Katja Wilde, sowie unser Ehrenmitglied Ludger Kuhmann. 

Mit einem stillen Gebet gedachten die Versammelten den Verstorbenen unserer Bauerschaft.

Nach einem Rückblick auf das Schützenjahr 95, insbesondere auf das Schützenfest mit Jugendtanz am Samstag, der Blaskapelle Asbeck am Sonntagnachmittag und Diskjockey Ralf Kuhmann am Montagabend, wurde das Protokoll verlesen. 

Es fand ebenso Zustimmung wie der Kassenbericht, welcher von Bernhard Gövert vorgetragen wurde, obwohl hier keine begeisternden Zahlen verkündelt werden konnten.

Auf Antrag der Kassenprüfer Heinz Ebbing und Josef Geilmann erteilten die Vereinsmitglieder dem Vorstand Entlastung. Als neuer Kassenprüfer wurde Bernhard Brambrink berufen.

Drei Mitglieder des Vorstandes, Franz Wilde, Willi Wieschhörster und Bernhard Gövert stellten ihre Ämter zur Verfügung.

Wiederwahl wurde beantragt. Ihnen wurde für weitere drei Jahre einstimmig das Vertrauen ausgesprochen. Sie nahmen die Wahl an.

Dem im Vorfeld der Versammlung von Bernahrd Weiling geäußerten Wunsch, ihn von der Tätigkeit als Fahnenoffizier zu entlassen, wurde Rechnung getragen. Neuer Fahnenoffizier ist Gerd Berning. 

Verstärkung gibt es bei den Fahnenschlägern mit Dirk Wieschhörster, Dirk Brambrink und Markus Schlaut.

Große Einigkeit bestand darin, 1996 ein Schützenfest zu feiern. Es soll am 11., 12. und 13. Mai stattfinden. Einen speziell auf Jugendliche ausgerichteten Samstagabend wird es 1996 allerdings nicht mehr geben. Das Kosten- / Nutzenverhältnis (sehr teure Bands) zwingt zu diesem Schritt. Sowohl der Samstag- wie auch der Sonntagabend wird von der Band Souveniers / Hotline gestaltet. Der Festablauf ansonsten soll so wie in den vergangenen Jahren erhalten bleiben. Am Sonntagnachmittag begleitet uns die Kapelle Asbeck, am Montagnachmittag der Kolping-Spielmannszug. Für die musikalische Unterhaltung am Montagabend sorgt Diskjockey Stefan Drees. 

Der traditionelle Seniorennachmittag wird am 7. März im Hause Waldfrieden stattfinden.

Freibier und Erntefest sollen erstmals seit vielen Jahren in eigener Regie gestaltet werden. Ort und Termin konnten noch nicht genannt werden.

Auf unserem sich anschließenden Winterfest durften die Entscheidungen, Entwicklungen, Aussichten in angemessener Weise nachgearbeitet werden.

 

Schützenfest 1996

Mit einer sehr gut besuchten Messe im Festzelt, die von Herrn Pfarrer Heithoff zelebriet wurde, begann unser diesjähriges Schützenfest.

Den Tanzabend gestaltete die Gruppe Hotline. Sie sorgte mit ansprechenden Klängen für Gedränge auf der Tanzfläche und einer hervorragenden Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Am Sonntag stand zunächst das Abholen unserer Majestäten Bernhard Weiling und Katja Wilde auf dem Programm, bevor Franz Wilde die Kompanie zum Vogelschießen entlassen konnte.

Ohne Pause bearbeiteten insbesondere unsere Jungschützen das hölzerne Federvieh mit Kleinkalibergeschossen und ebneten so unserer jetzigen Majestät den Weg zum Erfolg.

"Hal de Eier - ich goah scheiten!" hatte Bernhard Brambrink seiner Tochter beim Entrichten des Schuzßgeldes noch schmunzelnd zugerufen, bevor er mit dem ersten und einzigen Schuß den Königstreffer landete. 

Dieser überraschende Sieg verschlug ihm aber nur für einen Augenblick die Sprache. Schnell stand fest, daß Klara Weiling seine Mitregentin werden sollte.

Ein stimmungsvoller Königsball mit Ehrentanz, Fahnenschlag, zahlreichen Gratulanten und dem traditionellen Eierbacken folgten, bevor im Zelt und bei unserer Majestät die Lichter gelöscht werden konnten.

Mit dem Totengedenken, Kaffeetrinken, Kinderbelustigung, Verlosung sowie Musikbegleitung durch den Kolping-Spielmannszug am Nachmittag und einem dritten Festabend, der von Stephan Drees musikalisch gestaltet wurde, nahm unser Schützenfest einen gelungenen Ausklang.

 

Sonstige Veranstaltungen des Jahres

Der Seniorennachmittag am 7. März im Hause Waldfrieden fand regen Anklang. Bei Kaffee und Kuchen konnten unsere älteren Vereinsmitglieder im gelungenen Rahmen vergnügte Stunden erleben.

Unser diesjähriges Freibier wurde auf dem Hof Brambrink gefeiert, das Erntefest wie gewohnt in Willi´s Festscheune. Beide Veranstaltungen standen unter dem Begriff "Eigenregie".

Die Mitglieder des Vorstands trafen sich im Laufe des Jahres einige Male, um Arbeiten am Platz etc. zu erledigen bzw. Aufgaben zu erörtern. Verins- und Vorstandsmitglieder sorgten auch für eine würdige Ausgestaltung des Altarraumes anlässlich des Erntedankgottesdienstes in St. Viktor.   

 

 

  1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995
 
1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024  
 

Klickt auf die Jahre und Ihr gelangt zu den entsprechenden Berichten.

...........................................................................................................................................................................................

Wat loos?  38   Nah denn ...

 
 
 
 
 
 
 
 
Besucher seit dem 01.01.2015:  352662               Gerade online:  4               Besucher heute: 38                      Besucher gestern:  93