Schützengesellschaft Börnste e. V.  1751

- Aktuelles -

Offiziere

Neue Seite im Aufbau, wird zur Zeit als Datenspeicher genutzt

 

1903

Aus dem ersten Protokollbuch, Seite 7:

... Herr Anton Hülk der in Vorjahre auf sein 25jähriges als Leiter des Festes zurückblicken konnte, übernahm auch in diesem Jahre die Führung des Zuges ...

 

1935

Aus dem ersten Protokollbuch, Seite 35:

... Herr Bernhard Brambrink, der in diesem Jahre zum ersten Male die Gäste zum Schützenfest eingeladen hatte, ließ um 13 ¼ Uhr zum Königsschießen antreten ...

 

1961

Aus dem zweiten Protokollbuch, Seite 76:

... Hubert Böinghoff wurde gleichzeitig zum Kompanieführer ernannt ...

 

29.12.1976

Aus dem zweiten Protokollbuch, Seite 135

... Außerdem nominierte man Fr. Wilde zum Offizier ...

 

1980:

 

8. Januar 2005

Aus dem dritten Protokollbuch, Seite 119

... Das Amt des Kompaniechefs übernimmt ab sofort Frank Brambrink ...

 

 

 

 

1958: Gründung der Jungschützenkompanie

Aus dem Protokoll der Generalversammlung 1958:

... Aus den Reihen der jüngeren Schützenbrüder wurde der Wunsch laut, der Schützenverein Börnste möge doch auch mal daran denken, eine Jungschützenkompanie aufzustellen, wie sie in den Nachbarvereinen bereits beständen. Nach reiflicher Überlegung kam man zu dem Schluß noch zu dem diesjährigen Schützenfest eine Jungschützenkompanie zu gründen. Mit der Führung der Jungschützen wurde Herr Wilhelm Feldmann beauftragt ...

 

26.11.1965

Aus dem zweiten Protokollbuch, Seite 95:

... Als neuer Jungschützenoffizier wurde von drei Vorschlägen und geheimer Wahl Franz Wilde gewählt ...

 

21.11.1969

Aus dem zweiten Protokollbuch, Seite 108

... An Stelle des Jungschützenkommandeurs Franz Wilde wurde Heinz Lewe gewählt ...

 

29.12.1976

Aus dem zweiten Protokollbuch, Seite 135

... H. Potthoff zum Offizier der Jungsschützen und L. Weiling zum stellvertretenden Offizier der Jungschützen ...

 

3. Januar 1987

Aus dem zweiten Protokollbuch, Generalversammlung 1987:

... Offizier der Jungschützen ist auch weiterhin Hubert Sträter ...

 

 

14. Januar 1989

Aus dem dritten Protokollbuch, Seite 7

... Hubert Sträter, der 17 Jahre als Ollizier (Fahnenoffizier und Offizier der Jungschützen) für den Verein tätig war, stellte seinen Posten bedingt durch einen Wohnungswechsel zur Verfügung. Für seine aktive langjährige Mitarbeit sprach Josef Lücke ihm den Dank der Schützen aus.

In geheimer Abstimmung wurde Hubert Sommer zu seinem Nachfolger gewählt (abgegebene Stimmen 72, Hubert Sommer: 42, Franz-Josef Stegemann: 25, Enthaltungen: 4, ungültig: 1).

 

8. Januar 1994

Aus dem dritten Protokollbuch, Seite 35

... Berthold Sträter übernahm auf Antrag aus der Versammlung das Amt des Jungschützenoffiziers ...

 

9. Februar 2013

Aus dem dritten Protokollbuch, Generalversammlung 2013:

... Außerdem stellte auch Berthold Sträter sein Amt zur Verfügung. Für ihn rückt Dirk Brambrink als Offizier nach. Auch für Berthold gab es ein herzliches Dankeschön ...

 

 

 

 

2005 Gründung der Jungschützinnenkompanie
 

Offiziere der Jungschützenkompanie:


1958-1961 Wilhelm Feldmann
?
1965-1968
Franz Wilde
1969-1976 Heinz Lewe
1977-1981 Heinz Potthoff
1982-1988 Hubert Sträter
1989-1993 Hubert Sommer
1994-2012 Berthold Sträter
ab 2013 Dirk Brambrink