Schützengesellschaft Börnste e. V.  1751

Fußball FC Börnste

Turniere

Börnster Waldstadion 2003

Bericht der Dülmener Zeitung vom 3. September 2003

Landjugend gewann Pokal

Fußball-Turnier wichtiger Punkt im Schützenkalender

Dülmen (hul).  „Ja, wir haben den Pokal …“, schallte am Sonntagabend der Gesang über den Bolzplatz in Börnste. Die Freude über den eben errungenen Sieg ging von den Fußballspielern der Katholischen Landjugendbewegung Dülmen aus. Ihnen war es gelungen, sich während des Elfmeterschießens gegen die Mannschaft aus Leuste mit 4 : 2 Toren durchzusetzen.

Platz drei ging an die Mannschaft aus Mitwick-Weddern. „Wir wollten einfach nur gewinnen“, beschrieb Boris Bergmann, Sportwart der KLJB die Motivation seiner Mannschaft. „In den vergangenen drei Jahren haben wir es immer wieder ins Finale geschafft, konnten aber nie siegen. In diesem Jahr hatten wir den festen Vorsatz den Pokal mit nach Hause zu nehmen“, sagte Bergmann.

Jubel bei den Mitgliedern der Katholischen Landjugend, die den Pokal der Schützenvereine in Empfang nehmen konnten.  DZ-Foto: Anne Hullermann

Das Fußballspiel auf dem Bolzplatz in Börnste ist seit 1980 feste Tradition bei den Schützenvereinen der Bauernschaften rund um Börnste. „Damals hatten wir einen Bolzplatz der dem Bau der Autobahn weichen musste. Wir haben uns dafür eingesetzt, dass uns eine Ausweichfläche angeboten wird“, berichtet der Vorsitzende der Sportgemeinschaft Börnste, Bernhard Rüskamp.

Diese Ausweichfläche wurde schließlich in Börnste gefunden. Seither treten in jedem Jahr die Fußballmannschaften der Schützenvereine aus Mitwick-Weddern, Börnste, Leuste, der Karthaus und der Landjugend gegeneinander an.

Als Gastverein ist in jedem Jahr auch die Mannschaft aus Welte vertreten. „Die Schützenvereine wollen nicht nur an der Gestaltung der Feste beteiligt sein, sondern auch gemeinsam Sport treiben. Aus diesem Grunde findet einmal in der Woche das Fußballtraining eines jeden Vereins statt“, so Rüskamp weiter. Neben dem sportlichen Aspekt steht während des Fußballturnieres immer auch der unterhaltsame im Vordergrund. „Für uns ist es von Bedeutung, die ganze Familie mit einzubeziehen. Sowohl für die Frauen als auch für die Kinder wird hier etwas geboten“.

Den Höhepunkt stellt der Kampf um den Heinrich-Gövert-Gedächtnis-Pokal dar. Gövert war Bürgermeister. Er hat sich sehr für die Vereine eingesetzt. Daher gibt es den Heinrich-Gövert-Gedächtnis-Pokal, der durch Elfmeterschießen vergeben wird, sagte Rüskamp.

Zum fünften Mal in Folge ging der Pokal an die Fußball-Mannschaft der Schützen aus Börnste, sodass er jetzt in den Besitz der Mannschaft übergeht. Im nächsten Jahr wird ein neuer Heinrich-Gövert-Gedächtnis-Pokal angeschafft.

................................................................


August 2003:

Aus dem dritten Protokollbuch, Seite 112

Beim Fußballturnier konnten die Börnster im Elfmeterschießen wieder den Heinrich-Gövert-Gedächtnispokal erringen. Ansonsten konnte die Mannschaft ihrer Favoritenrolle nach dem letztjährigen Turniersieg nicht ganz gerecht werden und belegte den 5. Platz.

 


 

Diese Seiten befinden sich im Aufbau ....

 

 

Wat loos?  51   Nah denn ...

 
   
   
 
   
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
   
   
 
   
 
Besucher seit dem 01.01.2015:  454708