Eigene Berichte

Bericht Generalversammlung

2016

 

13. Februar 2016:

Generalversammlung der Schützengesellschaft Börnste e.V.

Es lag was in der Luft an diesem Abend, und damit ist nicht nur der geplante Ausbau der Internetanbindung mittels Richtfunk gemeint über den Laslo Muether, einer der Geschäftsführer der Firma Muenet, die Versammlung informierte und sich den zahlreichen Fragen der interressierten Anwesenden stellte.

Aber der Reihe nach. Pünktlich um 19 Uhr eröffnete unser Vorsitzender Bernhard Gövert die Versammlung und begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder. Ein besonderer Gruß galt dem Königspaar Dirk Brambrink und Katja Schlaut mit ihrem Ehrenpaar Jennifer Brambrink und Patrick Dumpe sowie den Ehrenvorsitzenden Josef Lücke und Heinz Potthoff und dem Ehrenmitglied Franz Wilde. Ein Herzlich Willkommen und Dank galt auch unserem Festwirt Ralf Overbeck, unserem Konditor Paul Schulze Berning, dem Pfleger des Kriegerehrenmals Stefan Große Beikel, unserem Schiesswart Guido Schürhoff, DJ Andre Hardelt, Robert Schüttert von der Presse sowie Sandra Wieschhörster und Tanja Berning, die seit Jahren unsere Verlosung am Schützenfestmontag ermöglichen.

Anschliessend erhoben sich alle Anwesenden von ihren Plätzen um der Verstorbenen und Gefallenen der Bauerschaft zu gedenken.

Einen ausführlichen Rückblick auf das vergangene Schützenjahr bot das Jahresprotokoll das von unserem Schriftführer Markus Schlaut verfasst und in gewohnt souveräner Manier verlesen wurde.

Der nächste Rückblick schloss sich an. Nun nicht mit Worten, sondern was folgte waren Zahlen, viele Zahlen. Finanzchef Bernhard Krunke trug den Kassenbericht vor und begründete die ein oder andere Ausgabe. Franz-Josef Mühlenbäumer und Berthold Sträter hatten die Kasse im Vorfeld geprüft und nichts zu beanstanden. Sie beantragten daher die Entlastung des Vorstands. Dem Antrag folgte die Versammlung einstimmig. Kassenprüfer im nächsten Jahr sind Berthold Sträter und Paul Schulze Berning.

Der nächste Programmpunkt auf der Tagesordnung hiess Vorstandswahlen. Nichts Neues. Turnusgemäß standen drei Vorstandsmitglieder zur Wahl. In diesem Jahr unser Kassenwart Bernhard Krunke, Schriftführer  Markus Schlaut und Norbert Lücke. Bei allen Dreien wurde Wiederwahl beantragt und sie wurden einstimmig für drei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Bernhard, Markus und Norbert bedankten sich für das Vertrauen und nahmen die Wahl an. Nichts Neues.

Die Wahlen waren aber noch nicht beendet. Mit Bedauern musste unser Vorsitzender bekanntgeben das das langjährige Vorstandsmitglied Hubert Sommer, er konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen, aufgrund höherer Aufgaben bei der Freiwilligen Feuerwehr zeitbedingt nicht mehr für Vorstandsarbeit zur Verfügung steht. Hubert war von 1989 - 1993 als Jungschützenoffizier und anschliessend bis 2016 als Vorstandsmitglied für unseren Verein tätig und immer zur Stelle wenn er gebraucht wurde. Hubert, vielen Dank für 27 Jahre Vereinsarbeit und wir wissen, im Notfall können wir immer auf dich zählen. Vorstand und Versammlung wünschen dir eine gute Genesung und viel Erfolg bei deinen neuen Aufgaben.

Der Vorstand war vorbereitet und schlug, damit auch der Teil Börnstes südlich der B474 weiterhin ein Vorstandsmitglied stellt, Alois Geldermann als Nachfolger vor. Auf die Frage nach weiteren Vorschlägen bekundeten einige Mitglieder den Wunsch nach einer Frau im Vorstand. Unsere mittlerweile eingetragene neue Satzung macht es möglich und so war man gespannt wer denn da vorgeschlagen wird. "Rita, Rita Geldermann, die könnte das", war zu hören. Auf Nachfrage unseres Vorsitzenden signalisierte die sichtlich überraschte Kandidatin ihre Bereitschaft sich der Wahl zu stellen, mit dem Hinweis das der Posten ja in der Familie bleibt und die Versammlung entscheiden soll. Eine Frau als Vorstandskandidatin, das war Neu! Jetzt lag was in der Luft, es wurde spannend.

  Zwei waren ganz entspannt, Rita und Alois Geldermann am Tisch mit Ludger Sommer

Während die Kassenprüfer die Wahlzettel verteilten, die Mitglieder den Namen ihres Favoriten darauf vermerkten, die Zettel eingesammelt und ausgezählt wurden gab unser Vorsitzender bekannt, das bei den Offizieren und Fahnenschlägern alles beim Alten bleibt. Lediglich Marc Hörsting steht als Fahnenoffizier nicht mehr zur Verfügung. Dessen Aufgaben übernimmt, wie schon einigemal im letzten Jahr, Christian Düppmann.

Dann war es soweit, die Stimmen gezählt. Die Spannung steigt. Es ist ruhig im Saal. Bernhard Gövert gibt das Ergebnis der Wahl bekannt. 31 Stimmen für Rita Geldermann. Köpfe drehen sich, reicht das?- wieviele sind hier? Dann wieder Bernhards Stimme. 44 Stimmen für Alois Geldermann, 8 Enthaltungen, 3 Zettel sind ungültig. Die ganz grosse Überraschung bleibt aus, aber es zeigt doch das wir ein offener, lebendiger Verein sind und die Frauen durchaus gewillt sind ihren Beitrag für die Zukunft und das Fortbestehen des Vereins zu leisten und wir auf einem guten Weg sind (siehe auch: Frauen im Verein).

Alois Geldermann nimmt die Glückwünsche von Schützenchef Bernhard Gövert und den in ihren Ämtern bestätigten Vorstandsmitgliedern Markus Schlaut, Bernhard Krunke und Norbert Lücke entgegen

Die obligatorische Frage ob auch 2016 ein Schützenfest gefeiert werden soll, wurde von allen Teilnehmern bejaht. Bei den Beiträgen bleibt alles beim Alten. Auch der Eintritt bleibt gleich. Vorraussichtlich die einzige Änderung wird es beim Essen geben. Wir werden wieder einen Wagen am Zelt platziert haben und nicht mehr die Küche im Zelt. Gründe hierfür sind Sicherheit und Logistik.

Nach der Bekanntgabe anstehender Termine, nachzulesen auf dieser homepage, schloss unser Vorsitzender Bernhard Gövert die Versammlung mit den besten Wünschen für ein gutes Schützenjahr 2016!

Volles Haus im "Haus Waldfrieden"

+++++++++++++++++

 

Wat loos?  2   Nah denn ...

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
Besucher seit dem 01.01.2015:  344299               Gerade online:  1               Besucher heute: 2                      Besucher gestern:  87