Eigene Berichte

Flunkyball

2019

 

31. August 2019

Flunkyball in der Theorie:

"Zwei Teams stehen sich, jeweils in Reihe aufgestellt, in einer Entfernung von etwa 10 Metern gegenüber. Jeder Spieler hat eine Bierflasche vor sich auf dem Boden stehen. Zwischen den beiden Teams in der Mitte des Spielfeldes befindet sich ein Ziel, üblicherweise eine viertel- bis halbvolle PET-Flasche, die von einem Ball getroffen und umgekippt werden sollte. Das Team mit dem Ball hat einen Versuch, das Ziel mit dem Ball zu treffen. Fällt das Ziel um, darf die Mannschaft, die geworfen hat, Bier trinken. Das gegnerische Team muss das Ziel wieder aufstellen und den Ball hinter die eigene Linie bringen. Sobald das gegnerische Team das Spielfeld wiederhergestellt hat, ruft es laut "Stopp" worauf das Team, welches geworfen hat, den Trinkvorgang unterbrechen muss. Wenn beide Teams wieder bereit sind, darf das andere Team werfen. Sobald ein Team alle Biere ausgetrunken hat, hat dieses das Spiel gewonnen. Strafen können zum Beispiel vergeben werden, falls ein Spieler zu früh mit dem Trinken beginnt, nach dem "Stopp"- Ruf weitertrinkt oder siuch erbricht. Auch das Auslaufen von Bier (z.B. weil die Flasche überschäumt oder umfällt) kann bestraft werden. Mögliche Strafen können ein zusätzliches Strafbier für einen Spieler oder....sein."

Quelle WIKIPEDIA

Flunkyball in der Praxis:

Börnste hat es ausprobiert

einleitende Worte

dann kanns losgehen

das Königspaar war auch dabei

im Gleichschluck

Spiel verstanden? Muss man auch nicht.  Auf jeden Fall, viel Spass beim ersten Börnster Flunkyballturnier!

Wat loos?  1   Nah denn ...

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
Besucher seit dem 01.01.2015:  281076               Gerade online:  1               Besucher heute: 1                      Besucher gestern:  473