Schützengesellschaft Börnste e. V.  1751

Bilderbogen

Von Jahr zu Jahr

1899

1899

Das Jahr 1899 ist ein ganz besonderes in der langen Geschichte der Schützengesellschaft Börnste.

Der Schützenkönig von 1894 Heinrich Brambrink (Nr. 33) war wegen Krankheit (vorgerückte Schwindsucht) nicht in der Lage das Schützenfest abzuhalten. Deshalb fiel es ist den Jahren 1895 bis 1898 komplett aus.

Im Jahr 1899, genauer am 15. Mai 1899, wird dann von jungen Leuten ein provisorisches Schützenfest veranstaltet. Den Königsschuss gibt Herr Franz Bickert ab.

 

Der Dülmener Anzeiger berichtet am 16. Mai 1899 wie folgt:

Dülmen, 15. Mai. Bei dem gestrigen Vogelschießen in Börnste zum Ersatze für den verstorbenen alten Schützenkönig, tat der Landwirt Bickert den Königsschuß und wurde darauf zum König proklamiert.

Franz Bickert wird wohl auf Ewig der Börnster König mit der kürzesten Regentschaft sein, denn bereits einen Monat später geht die Amtszeit zu Ende. Auf seinem Hof wird am 14. Juni das eigentliche Schützenfest abgehalten.

Dülmener Anzeiger vom 15. Juni 1899:

Börnste, 14. Juni. Gestern fand in unserer Bauerschaft das diesjährige Schützenfest statt, welches einen sehr vergnügten Verlauf nahm. Schützenkönig wurde der Ökonom Josef Uphues.

Josef Uphues ist also je nach Sicht- und Rechenweise der zweite bzw. dritte Börnster Monarch in diesem Jahr, und was noch viel wichtiger wiegt: Die Zeit der jährlichen Feste ist wiederbelebt.

Hier noch ein abschließender Blick auf die benachbarten Monarchien zur Blütezeit der Regentschaft der Könige Franz Bickert und Josef Uphues im Jahr 1899 nach Christi Geburt:

Schützenverein Merfeld: ...

Schützenverein Welte: ...

Schützenverein Leuste: Es gibt noch keinen Schützenverein, erst seit 1955 werden Schützenkönige ermittelt.

Schützenverein Kohvedel: Gründungsjahr 1928

Nieströter Schützenverein: Gründungsjahr 1930

Schützenverein Burgwache Hausdülmen: ...


 
 
  1899 
 
 
 
 
Besucher seit dem 01.01.2015:  387660